Absage der Ligasaison Nord 2021

TFG Stade bleibt ein weiteres Jahr in der Regionalliga – wenig Grund zur Freude

Am heutigen Samstag hat ein Online-Ligameeting des Bereiches Nord stattgefunden. Nachdem in den letzten Wochen bereits die Saisons der 1. und 2. Bundesliga der Lateinformationen sowie der gesamte Ligabereich Süd die Absage für 2021 verkündet haben, wurde heute auch im Norden diskutiert.

Am Ende steht auch für den Ligabereich Nord fest, dass es keine Ligasaison geben wird. Die aktuellen Umstände lassen keine Turniere zu und das, wofür alle diesen Sport betreiben, ist in naher Zukunft auch nicht zu sehen: Volle Tribünen mit Fans.

Aktuell kann keine Formation den normalen Trainingsbetrieb nachgehen, was gerade in diesem Teamsport, wo alles aufeinander abgestimmt sein muss, sehr wichtig wäre.

So bleibt die TFG Stade e.V. ein weiteres Jahr in der Regionalliga, freuen kann sich hierüber jedoch kaum jemand. „Wir sind sehr enttäuscht, dass wir unseren Erfolg mit dem Aufstieg nicht direkt mit in die neue Saison nehmen können“, so Trainer Janek Blanke.

Dennoch halten wir als Verein diese Maßnahmen für alternativlos und unterstützen die Absage. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern und unseren Fans möchten wir 2022 wieder tolle Turniere erleben und dafür heißt es nun durchhalten.

Als kleine Alternative wurde beschlossen, dass man die Entwicklung im Auge behält und individuell schaut, ob man zu einem späteren Zeitpunkt kleinere Pokalturniere/Einladungsturniere durchführen kann.

Im April wird es ein weiteres Ligameeting Nord geben, um den aktuellen Stand zu beleuchten. 

Der Vorstand der TFG Stade e.V. setzt sich zwecks weiterer Planungen zeitnah zusammen und kommt dann gemeinsam mit dem Trainerteam auf die Formation zu. Wir zusammen wollen stark aus der Situation herauskommen und dann 2022 in der Regionalliga Nord Latein angreifen.

TFG Stade e.V.
Der Vorstand

Stade, 13.02.2021